kopfbild

Beitrag LJV

PDF-Formular

Musterschreiben

 http://www.jagd-fakten.de

Die Oberste Jagdbehörde informiert:

 

Achtung!
Neue Wildursprungsscheine!
Sehr geehrte Weidgenossen,
 
aufgrund der unterschiedlichen Handhabung der neuen Wildursprungsscheine möchte ich
 
Ihnen dazu eine kurze Ausführung mitteilen. In Umsetzung von europäischem Recht erfolgte

eine Überarbeitung des Wildursprungsscheines. Seit dem neuen Jagdjahr 2013/14 gilt der
 
neue Wildursprungsschein. Dieser ist ausnahmslos zu verwenden !
 
Restbestände des alten Wildursprungsscheines, welche im Jagdjahr 2012/13 nicht
 
aufgebraucht wurden, sind nicht mehr auszugeben oder zu verwenden. Sie sind umgehend zu
 
entsorgen! Die Jagdbehörden der Landkreise und kreisfreien Städte verfügen über eine

ausreichende Stückzahl an Wildursprungsscheinen.

Im Auftrag
Anna Leibeling
Oberste Jagdbehörde
Ministerium für Landwir
tschaft, Umwelt
und Verbraucherschutz M-V

18. Jagdbericht zum Download

Aufatmen in den Elberegionen..das Schlimmste ist vorüber. So könnte man die letzten Tage der Hochwasserkatastrophe 2013 betiteln.

images

 

Hegeringsbockjagd 04.05.2013 Hegering Schaaletal

 

IMG 8381 2

 

IMG 8386 2

 

IMG 8387 2

Trotz des wechselhaften Wetters haben ca. 400 Besucher den Weg zum Forsthof Schildfeld gefunden, um sich die Jagdhornklänge verschiedener Bläsergruppen anzuhören.

2013-06-01 14.11.23

Am 1. Mai fand wieder in der Hagenower Bekow das traditionelle Bläsertreffen statt.

Hierzu einige Fotoimpressionen.

IMG 0833-1

IMG 0845

SDC17947

SDC17950

SDC18028

Die Jäger betreiben Naturschutz und dies nicht nur gelegentlichl sonder immer und praktisch.

natsch muell richter 140x144


Am 26. 04. 2013 fand im Kreistagssaal Ludwigslust die diesjährige Kreisdelegiertenkonferenz des KJV Ludwigslust statt.2013-04-26 19.10.41

Termine und Neuigkeiten

Delegiertenversammlung des KJV Ludwigslust e.V.

Delegiertenversammlung des Kreisjagdverbandes Ludwigslust am 22.03.2019 in Grabow

Im Schützenhaus Grabow fand die diesjährige Delegiertenversammlung des Kreisjagdverbandes Ludwigslust statt. Umrahmt durch die Ausstellung von Prof. Dr. Gottlieb Polzer dessen Vater seinerzeit Revierförster in Leussow war, nahmen ca. 70 Delegierte an der Veranstaltung teil.

In ruhiger und besinnlicher Atmosphäre lauschten die Delegierten den verschiedenen Beiträgen, aus dem Bereich des Landesjagdverbandes durch Reinhard Hube, dem Rechenschaftsbericht des Vorstandes und den Ausführungen zum Sachstand des Schießstands Püttelkows. Dabei waren Themen wie ASP, Wolf und Nutriabejagung wieder wichtige Schwerpunkte, die es zu erläutern galt. Aber auch die anstehende Beitragserhöhung wurde noch mal konstruktiv erläutert und fand dann einstimmig Anklang.

Der Kreisjagdverband steht auf finanziell guten Füßen. So erläuterte die Schatzmeistern Kerstin Brüning, die Ein- und Ausgaben detailliert, so dass für alle nachvollziehbar war, welchen Weg welches Geld genommen hat. Weiterhin konnten sowohl das jagdliche Brauchtum als auch die Schützen des Kreisjagdverbandes wieder sehr gut Ergebnisse vorweisen, die von guter Arbeit der Obleute zeugten.

Hier gilt es nochmals den Dank auszusprechen, an die Jäger und Jägerinnen der Hegeringe, Bläser und Bläserinnen, Schützen und Schützinnen, die den Kreisjagdverband so erfolgreich vertreten haben.

Im diesem Sinne wünscht der Vorstand allen ein erfolgreiches Jagdjahr 2019/2020

Unbenannt1

Unbenannt2

Fotos: M. Handorf

Einladung zur diesjährigen Delegiertenversammlung in Grabow

Einladung zur Delegiertenversammlung des Kreisjagdverbandes Ludwigslust e. V.

 

Die Delegiertenversammlung des KJV Ludwigslust findet

am Freitag den 22. 03. 2019  um 19.00 Uhr (ab 18.30Uhr „Schüsseltreiben“)

im „Schützenhaus Grabow“, in 19300 Grabow - Goethestraße 1 statt.

Tagesordnung

 

  1. Begrüßung der Delegierten und Gäste
  2. Bestätigung der Tagesordnung
  3. Grußworte (regionale Gäste)
  4. Bericht des Vorstandes
  5. Bericht der Schatzmeisterin zum Abschluss 2018 und Haushaltsplanentwurf 2019
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Austausch und Entscheidung zum Schießplatz Püttelkow
  8. Diskussionen
  9. Auszeichnungen
  10. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  11. Beschluss Entlastung des Vorstandes
  12. Beschluss Haushaltsplanentwurf
  13. Schlusswort des Vorsitzenden KJV

 

                                                                                                          Vorstand KJV Ludwigslust

Tierfundkataster als App neu

Tierfund-Kataster: App jetzt noch einfacher zu bedienen

Das Tierfund-Kataster ermöglicht erstmals eine bundesweit einheitliche Erfassung von Wildunfällen. Mit der neu gestalteten App können Tierfunde schneller gemeldet werden.

Info pdf

Wildbret-Abgabe: die meisten Jäger fallen nicht unter das Verpackungsgesetz

Das vom DJV in Auftrag gegebene Gutachten bestätigt, dass nur Jäger vom neuen Verpackungsgesetz betroffen sind, die gewerbsmäßig mit Wildbret handeln. Dennoch gibt es einige wichtige Dinge zu beachten.

pdf Artikel

Verpackungsgesetz bringt neue Pflichten bei der Wildbretvermarktung

Ohne Registrierung darf verpacktes Wildbret ab 1. Januar 2019 nicht mehr verkauft werden.

(siehe PDF Pressemitteilung DJV)