kopfbild

Am 19.05.2012 führten die Weidgenossen des Hegering Grabow, auf dem Schießstand in Slate, ihre alljährlichen Meisterschaften im jagdlichen Schießen durch. Um 8.30 Uhr begrüßten die Vorstandsmitglieder bei schönem Sommerwetter alle Teilnehmer.

Nach einer kurzen Belehrung durch den Schießleiter konnten dann die einzelnen Disziplinen in Angriff genommen werden.

Gemäß den Schießvorschriften des Deutschen Jagdschutz Verbandes (DJV), konnten die Weidgenossen ihre Fertigkeiten im Umgang mit der Büchse und der Flinte unter Beweis stellen.

Bei den Wurftauben konnte sich in diesem Jahr wiederholt Jens Seidel mit 23 Treffern durchsetzen. Auf dem zweiten Platz folgte mit 21 Treffern Tobias Pankalla, vor Frank Besch mit 19 Treffern.

Bester Kugelschütze auf der 100m Bahn wurde mit 145 von 150 Punkten, Tobias Pankalla aus Balow. Er verwies Michael Pankalla und Jens Seidel auf die Plätze zwei und drei.

In der Disziplin „flüchtiger Überläufer“ belegte Frank Besch den ersten Platz, dicht gefolgt von Wilfried Pisarski. Beide Weidgenossen hatten 44 Punkte und so musste am Ende ein Stechen entscheiden.

In der Gesamtwertung lagen nach sechs Disziplinen die Weidgenossen Tobias Pankalla und Jens Seidel punktgleich an der Spitze. Auch hier musste, wie 2011, ein Stechen über die Hegeringmeisterschaft entscheiden. Am Ende hatte Tobias Pankalla das bessere Ende für sich und wurde Hegeringmeister.

Der nächste Höhepunkt für die besten Schützen im Hegering waren dann die Meisterschaften des KJV Ludwigslust, am 02.06.2012. Hier belegte unsere Mannschaft einen guten zweiten Platz und sicherte sich somit den Vizetitel hinter dem HR Malliß-Dömitz.

Aktuell laufen die Vorbereitungen für den 3. Bürgermeisterpokal der Stadt Grabow, im jagdlichen Schiessen, der am 01.09.2012 in Slate stattfindet, bereits auf Hochtouren.

Anmeldung Bürgermeisterpokal

                                                                                 

 

Raik Madaus

Hegeringleiter

Termine und Neuigkeiten

Einladung zur diesjährigen Delegiertenversammlung in Grabow

Einladung zur Delegiertenversammlung des Kreisjagdverbandes Ludwigslust e. V.

 

Die Delegiertenversammlung des KJV Ludwigslust findet

am Freitag den 22. 03. 2019  um 19.00 Uhr (ab 18.30Uhr „Schüsseltreiben“)

im „Schützenhaus Grabow“, in 19300 Grabow - Goethestraße 1 statt.

Tagesordnung

 

  1. Begrüßung der Delegierten und Gäste
  2. Bestätigung der Tagesordnung
  3. Grußworte (regionale Gäste)
  4. Bericht des Vorstandes
  5. Bericht der Schatzmeisterin zum Abschluss 2018 und Haushaltsplanentwurf 2019
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Austausch und Entscheidung zum Schießplatz Püttelkow
  8. Diskussionen
  9. Auszeichnungen
  10. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  11. Beschluss Entlastung des Vorstandes
  12. Beschluss Haushaltsplanentwurf
  13. Schlusswort des Vorsitzenden KJV

 

                                                                                                          Vorstand KJV Ludwigslust

Tierfundkataster als App neu

Tierfund-Kataster: App jetzt noch einfacher zu bedienen

Das Tierfund-Kataster ermöglicht erstmals eine bundesweit einheitliche Erfassung von Wildunfällen. Mit der neu gestalteten App können Tierfunde schneller gemeldet werden.

Info pdf

Wildbret-Abgabe: die meisten Jäger fallen nicht unter das Verpackungsgesetz

Das vom DJV in Auftrag gegebene Gutachten bestätigt, dass nur Jäger vom neuen Verpackungsgesetz betroffen sind, die gewerbsmäßig mit Wildbret handeln. Dennoch gibt es einige wichtige Dinge zu beachten.

pdf Artikel

Verpackungsgesetz bringt neue Pflichten bei der Wildbretvermarktung

Ohne Registrierung darf verpacktes Wildbret ab 1. Januar 2019 nicht mehr verkauft werden.

(siehe PDF Pressemitteilung DJV)

Festmesse in B in Wittenburg

Am Sonntag den 16.09.2108 fand die erste Festmesse mit bunten Markttreiben in Wittenburg statt.

In Anlehnung an das Erntedankfest und den jagdlichen Traditionen, wollten die Initiatoren des Kreisjagdverbandes Ludwigslust den Bürgern und Bürgerinnen Wittenburgs - und Umgebung, die Möglichkeit bieten, sowohl an einer Festmesse in der Wittenburger Kirche, dirigiert durch  Michael Mull und präsentiert durch das Bläserkorps Lübeck teilzunehmen. Aber auch gemütlich über den Marktplatz zu schlendern und regionale Produkte zu kosten. Präsentationen zur Jagd, Jagdhunden, Falknerei oder regionale Kunst und Kultur kamen hierbei nicht zu kurz.  Bei herrlichen Wetterbedingungen untermalten Bläserguppen aus dem Kreisjagdverband Ludwigslust und eine Alphornbläsergruppe die vielen Stände auf dem Markt. Die Bürgermeisterin Frau Dr. Seemann  eröffnete die Veranstaltung und zeigte sich im Anschluss sehr glücklich und zufrieden über  einen gelungen Auftakt und eine ergreifende Messe, die gleichzeitig durch den Pfarrer Waack als Gottesdienst genutzt wurde. Etwa 200-300 Besucher waren in der Zeit von 10.00 -14.00Uhr unterwegs und gaben ein positives Feedback, so dass eine Fortführung im nächsten Jahr schon in der Planung ist. Ein Dank gilt der Stadt Wittenburg und Helfern, der Kirche Wittenburg, den Bläsergruppen Dreilützow, Ludwigslust, Malliß- Dömitz und Lübeck und den Alphornbläser.  Weiterhin allen Helfern aus dem KJV LWL und dem Organisator Michael Kuhn.

20180916 140018 1

20180916 113343 1

20180916 112309

20180916 101324 2

123