kopfbild

Bericht zum parlamentarischen Abend pdf

Am 04.12. 2015 veranstalteten die Jagdhörnbläser des Kreisjagdverbandes Ludwiglust und des Jagdverbandes Parchim eine Hubertusmesse, in der Kirche zu Vellahn.

20151204 190743

hieß es auch in diesem Jahr wieder für unsere neuen Jagdscheinanwärter.

Im Oktober startete ein neuer Ausbildungskurs 2016/´17 des Kreisjagdverbandes Ludwigslust e.V., mit

10 Teilnehmern/-in.

Zum Auftakt dieses Kurses, gehörte wie in alljährlicher Tradition, die Teilnahme an der Gesellschaftsjagd im

Forstamt Jasnitz. Wo am 12.11.´16 unsere Schüler erste praktische Eindrücke im Ablauf einer solchen Jagd sammeln konnten. Zunächst unterstützen sie diesen tollen winterlichen Jagdtag, indem sie das Treiben mit in die Gänge brachten. Anschließend konnte jeder das eine oder andere gestreckte Stück unter fachkundiger

Anleitung ihrer Dozenten aufbrechen, und bekamen so erste Eindrücke in der "roten Arbeit". Der stimmungsvolle Abschluss einer sauber gelegten Strecke, sowie das Verblasen, machten den gut durch-organisierten Jagdtag erst richtig rund.

Abschließend, im Namen des Kurses, nochmals ein herzliches Dankeschön und Weidmannsheil an das Forst-

amt Jasnitz und Herrn Dietmar Schoop.

Bilder:

 20151121 132321

Sehr geehrte Weidgenossinen und Weidgenossen,
anliegende Pressemeldung des DJV zum lesen und zur Kenntnisnahme.

Pressemeldung

Jagdrecht ideologiefrei und mit Augenmaß weiterentwickeln.

Bitte unterstützen!!!!

Positionspapier

Zeitgemäße Jagd

DJV beantwortet 10 kritische Fragen

(Berlin, 01. Oktober 2014) Wie viele Tierarten ins Jagdrecht? Wie mit verwilderten Katzen umgehen? Die Natur sich lieber selbst überlassen? Im Zuge geplanter Jagdrechtsnovellen auf Landesebene wird bundesweit über die Jagd diskutiert – oftmals dominieren Emotionen statt Fakten. Der Deutsche Jagdverband (DJV) hat 10 kritische Fragen gesammelt und gibt Antworten. „Alle Jäger sind gefordert, sich einzumischen, ob mit Leserbrief, Facebook-Eintrag oder Tweet“, sagte DJV-Pressesprecher Torsten Reinwald. Es gelte Flagge zu zeigen und den Gegnern nicht die Deutungshoheit zu überlassen – sachlich und fundiert.

Laut DJV steht und fällt die Glaubwürdigkeit mit einer umfassenden, sachlichen Information der Öffentlichkeit. Auf der Internet-Seite www.jagd-fakten.de liefert der DJV zahlreiche Fakten zur Jagd in Deutschland: Lesen, teilen und Stimme erheben für die Jagd in Deutschland.

DJV- Erklärung

10 kritrische Fragen

Jäger betreiben praktischen Naturschutz, von dem viele freilebende Tier- und Pflanzenarten profitieren. Um der Öffentlichkeit zu zeigen, dass es die Jäger mit dem Naturschutz ernst meinen, erfassen der Deutsche Jagdverband (DJV) und die Landesjagdverbände in diesem Frühjahr wieder bundesweit die Naturschutzleistungen der Jägerschaft. Die letzte Umfrage liegt bereits 11 Jahre zurück und wurde seinerzeit im Rahmen der Kampagne „Leben braucht Vielfalt“ des Bundesumweltministeriums durchgeführt.

Erfasst werden neben Maßnahmen des Biotop- und Artenschutzes auch Angaben zur Prädatorenbejagung, zum Engagement im Wildtiermonitoring oder im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, etwa Lernort Natur. Die Verteilung der Fragebögen erfolgt über die Landesjagdverbände. Online ist der Bogen auf der Internetseite des DJV unter www.jadgnetz.de mit Hinweisen zum Ausfüllen abrufbar.

Der DJV bittet alle Revierpächter und Eigenjagdbesitzer um Unterstützung der bundesweiten Erhebung. Sie ist, insbesondere aus verbandspolitischer Sicht, von großer Bedeutung. Nur bei einer möglichst hohen Beteiligung erhalten wir ein Ergebnis, das uns bei politischen Diskussionen als Naturschutzverband nutzen kann.

Erfassungsbogen LJV Mecklenburg- Vorpommern

oder

online Erfassung DJV

30. Juni ist Einsendeschluss!!!

 

Afrikanische Schweinepest

Video zur Jagdhundeausbildung im Schwarzwildgatter

Seite DJV hier ansehen

Beginn Jungjägerlehrgang 2013/2014

Seit dem 05.10.2013 drücken 16 Jungjäger/innen aus dem KJV Ludwigslust die Schulbank und bereiten sich auf die Prüfung im April 2014 vor.

Termine und Neuigkeiten

Neues zur "Pürzelprämie": Aufwandsentschädigungen zur ASP fortgesetzt und erweitert

Zunehmende ASP-Gefahr

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist die derzeit größte Bedrohung für die landwirtschaftliche Tierhaltung in Deutschland und so auch in Mecklenburg-Vorpommern.

pdf.Dokument lesen

Delegiertenversammlung des KJV Ludwigslust e.V.

Delegiertenversammlung des Kreisjagdverbandes Ludwigslust am 22.03.2019 in Grabow

Im Schützenhaus Grabow fand die diesjährige Delegiertenversammlung des Kreisjagdverbandes Ludwigslust statt. Umrahmt durch die Ausstellung von Prof. Dr. Gottlieb Polzer dessen Vater seinerzeit Revierförster in Leussow war, nahmen ca. 70 Delegierte an der Veranstaltung teil.

In ruhiger und besinnlicher Atmosphäre lauschten die Delegierten den verschiedenen Beiträgen, aus dem Bereich des Landesjagdverbandes durch Reinhard Hube, dem Rechenschaftsbericht des Vorstandes und den Ausführungen zum Sachstand des Schießstands Püttelkows. Dabei waren Themen wie ASP, Wolf und Nutriabejagung wieder wichtige Schwerpunkte, die es zu erläutern galt. Aber auch die anstehende Beitragserhöhung wurde noch mal konstruktiv erläutert und fand dann einstimmig Anklang.

Der Kreisjagdverband steht auf finanziell guten Füßen. So erläuterte die Schatzmeistern Kerstin Brüning, die Ein- und Ausgaben detailliert, so dass für alle nachvollziehbar war, welchen Weg welches Geld genommen hat. Weiterhin konnten sowohl das jagdliche Brauchtum als auch die Schützen des Kreisjagdverbandes wieder sehr gut Ergebnisse vorweisen, die von guter Arbeit der Obleute zeugten.

Hier gilt es nochmals den Dank auszusprechen, an die Jäger und Jägerinnen der Hegeringe, Bläser und Bläserinnen, Schützen und Schützinnen, die den Kreisjagdverband so erfolgreich vertreten haben.

Im diesem Sinne wünscht der Vorstand allen ein erfolgreiches Jagdjahr 2019/2020

Unbenannt1

Unbenannt2

Fotos: M. Handorf

Einladung zur diesjährigen Delegiertenversammlung in Grabow

Einladung zur Delegiertenversammlung des Kreisjagdverbandes Ludwigslust e. V.

 

Die Delegiertenversammlung des KJV Ludwigslust findet

am Freitag den 22. 03. 2019  um 19.00 Uhr (ab 18.30Uhr „Schüsseltreiben“)

im „Schützenhaus Grabow“, in 19300 Grabow - Goethestraße 1 statt.

Tagesordnung

 

  1. Begrüßung der Delegierten und Gäste
  2. Bestätigung der Tagesordnung
  3. Grußworte (regionale Gäste)
  4. Bericht des Vorstandes
  5. Bericht der Schatzmeisterin zum Abschluss 2018 und Haushaltsplanentwurf 2019
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Austausch und Entscheidung zum Schießplatz Püttelkow
  8. Diskussionen
  9. Auszeichnungen
  10. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  11. Beschluss Entlastung des Vorstandes
  12. Beschluss Haushaltsplanentwurf
  13. Schlusswort des Vorsitzenden KJV

 

                                                                                                          Vorstand KJV Ludwigslust

Tierfundkataster als App neu

Tierfund-Kataster: App jetzt noch einfacher zu bedienen

Das Tierfund-Kataster ermöglicht erstmals eine bundesweit einheitliche Erfassung von Wildunfällen. Mit der neu gestalteten App können Tierfunde schneller gemeldet werden.

Info pdf

Wildbret-Abgabe: die meisten Jäger fallen nicht unter das Verpackungsgesetz

Das vom DJV in Auftrag gegebene Gutachten bestätigt, dass nur Jäger vom neuen Verpackungsgesetz betroffen sind, die gewerbsmäßig mit Wildbret handeln. Dennoch gibt es einige wichtige Dinge zu beachten.

pdf Artikel