kopfbild

Kreisdelegiertenkonferenz Kreisjagdverband Ludwigslust am 30. 03. 2012

Am 30. 03. 2012 fand im Kreistagssaal Ludwigslust die diesjährige Kreisdelegiertenkonferenz des KJV Ludwigslust statt. In ruhiger Atmosphäre lauschten die Delegierten den Ausführungen des Vorsitzenden W. Röpert, zum Rechenschaftsbericht für das vergangene Jagdjahr.

Geprägt war dieses durch die Kreisgebietsreform, Diskussionen um die bleifreie Munition, aber auch um die Vielzahl der jagdlichen und öffentlichkeitswirksamen Auftritte der Jägerschaft im „Altkreis“ Ludwigslust und darüber hinaus. W. Röpert würdigte die Arbeit der Jäger und stellte klar heraus, welche Ziele in den nächsten Jahren verfolgt werden müssen. Es folgten die Ausführungen von R. Warnk, Schießobmann des KJV, Wdg. Sasse als Hundeobmann und Grit Wasserkampf erklärte detailiert die Arbeit der Schatzmeisterin im Rechnungsjahr 2011/12.

In der anschließenden Diskussionsrunde sprach Minister Dr. Till Backhaus sein Grußwort an die Delegierten. In seinen Ausführungen stellte Dr. Till Backhaus noch einmal deutlich die Wichtigkeit der Arbeit der Jägerschaft dar. Insbesonders die öffentlichkeitswirksame Arbeit ist wichtig, so der Minister, um deutlich zu machen, welchen Stellenwert die Jagd heutzutage hat. Auch die Diskussion, um die bleifreie Munition, war ein Thema. Dr. Till Backhaus machte klar, das hier nicht überstürzt gehandelt werden darf und es sicherlich wichtig ist, die Vor-und Nachteile genau abzuwägen, bevor daraus Gesetzmäßigkeiten entstehen.

Ein weiteres Grußwort erfolgte durch den 1. stellvertretenden Landrat Herrn Schmülling. Er lobte die gute Zusammenarbeit der Jägerschaft mit dem Landkreis und erhofft sich ein schnelles Zusammenwachsen der Jägerschaft Ludwigslust und Parchim.

 Ein weiterer wichtiger Diskussionspunkt waren die Ausführungen des Vorsitzenden der Wildschadensausgleichskasse. Die WSAK wurde am 25.02.12 neu gegründet in Zusammenführung mit der WSAK Parchim. Diese schnelle Zusammenführung war wichtig für Weiterführung der WSAK. Ein neuer Vorstand wurde gewählt und eine neue Satzung wurde beschlossen und tritt am 01. 04. 2012 in Kraft. Genaue Ausführungen findet man auf der Internetseite des Landkreises und der Internetseite des Kreisjagdverbandes Ludwigslust.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Auszeichnung verdienter Mitglieder und ausscheidende Mitglieder aus dem Vorstand des Kreisjagdverbandes Ludwigslust. Wilfried Röpert dankte diesen für ihre langjährige Tätigkeit als Jäger, Bläser oder Mitglied im Vorstand des Landesjagdverbandes und erörterte, das dies heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr ist und insbesonders die Jugend animiert werden muss, um nicht irgendwann selber „auf der Roten Liste“ zu landen.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde ein neuer Vorstand des KJV Ludwigslust gewählt. Als Ergebnis ergab sich:

Vorsitzender KJV Ludwigslust:                                  Wilfried Röpert

Stellvertretende Vorsitzende:                                  Dietmar Schoop

                                                                                              Sven Drewke

Schatzmeisterinn:                                                          Kerstin Brüning

Obmann Brauchtum                                                     Michael Kuhn

Obmann jagdliches Schießen                                   Rolf Warnk

Als letztes möchte sich der Vorstand des KJV bei allen bedanken, die für die Jagdliche Umrahmung wie Jagdhornbläser, Trophäen, Versorgung und Aufbau gesorgt haben. Wichtige Hinweise können auf der Internetseite des Kreisjagdverbandes Ludwigslust abgerufen werden. www.kjv-ludwigslust.de


 

Termine und Neuigkeiten

Neues zur "Pürzelprämie": Aufwandsentschädigungen zur ASP fortgesetzt und erweitert

Zunehmende ASP-Gefahr

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist die derzeit größte Bedrohung für die landwirtschaftliche Tierhaltung in Deutschland und so auch in Mecklenburg-Vorpommern.

pdf.Dokument lesen

Delegiertenversammlung des KJV Ludwigslust e.V.

Delegiertenversammlung des Kreisjagdverbandes Ludwigslust am 22.03.2019 in Grabow

Im Schützenhaus Grabow fand die diesjährige Delegiertenversammlung des Kreisjagdverbandes Ludwigslust statt. Umrahmt durch die Ausstellung von Prof. Dr. Gottlieb Polzer dessen Vater seinerzeit Revierförster in Leussow war, nahmen ca. 70 Delegierte an der Veranstaltung teil.

In ruhiger und besinnlicher Atmosphäre lauschten die Delegierten den verschiedenen Beiträgen, aus dem Bereich des Landesjagdverbandes durch Reinhard Hube, dem Rechenschaftsbericht des Vorstandes und den Ausführungen zum Sachstand des Schießstands Püttelkows. Dabei waren Themen wie ASP, Wolf und Nutriabejagung wieder wichtige Schwerpunkte, die es zu erläutern galt. Aber auch die anstehende Beitragserhöhung wurde noch mal konstruktiv erläutert und fand dann einstimmig Anklang.

Der Kreisjagdverband steht auf finanziell guten Füßen. So erläuterte die Schatzmeistern Kerstin Brüning, die Ein- und Ausgaben detailliert, so dass für alle nachvollziehbar war, welchen Weg welches Geld genommen hat. Weiterhin konnten sowohl das jagdliche Brauchtum als auch die Schützen des Kreisjagdverbandes wieder sehr gut Ergebnisse vorweisen, die von guter Arbeit der Obleute zeugten.

Hier gilt es nochmals den Dank auszusprechen, an die Jäger und Jägerinnen der Hegeringe, Bläser und Bläserinnen, Schützen und Schützinnen, die den Kreisjagdverband so erfolgreich vertreten haben.

Im diesem Sinne wünscht der Vorstand allen ein erfolgreiches Jagdjahr 2019/2020

Unbenannt1

Unbenannt2

Fotos: M. Handorf

Einladung zur diesjährigen Delegiertenversammlung in Grabow

Einladung zur Delegiertenversammlung des Kreisjagdverbandes Ludwigslust e. V.

 

Die Delegiertenversammlung des KJV Ludwigslust findet

am Freitag den 22. 03. 2019  um 19.00 Uhr (ab 18.30Uhr „Schüsseltreiben“)

im „Schützenhaus Grabow“, in 19300 Grabow - Goethestraße 1 statt.

Tagesordnung

 

  1. Begrüßung der Delegierten und Gäste
  2. Bestätigung der Tagesordnung
  3. Grußworte (regionale Gäste)
  4. Bericht des Vorstandes
  5. Bericht der Schatzmeisterin zum Abschluss 2018 und Haushaltsplanentwurf 2019
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Austausch und Entscheidung zum Schießplatz Püttelkow
  8. Diskussionen
  9. Auszeichnungen
  10. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  11. Beschluss Entlastung des Vorstandes
  12. Beschluss Haushaltsplanentwurf
  13. Schlusswort des Vorsitzenden KJV

 

                                                                                                          Vorstand KJV Ludwigslust

Tierfundkataster als App neu

Tierfund-Kataster: App jetzt noch einfacher zu bedienen

Das Tierfund-Kataster ermöglicht erstmals eine bundesweit einheitliche Erfassung von Wildunfällen. Mit der neu gestalteten App können Tierfunde schneller gemeldet werden.

Info pdf

Wildbret-Abgabe: die meisten Jäger fallen nicht unter das Verpackungsgesetz

Das vom DJV in Auftrag gegebene Gutachten bestätigt, dass nur Jäger vom neuen Verpackungsgesetz betroffen sind, die gewerbsmäßig mit Wildbret handeln. Dennoch gibt es einige wichtige Dinge zu beachten.

pdf Artikel